Jeweils auch in Rotgold oder Palladium-Weißgold lieferbar.

Mokume-Gane - 
direkt aus der Pforzheimer Schmuck- u. Trauringmanufaktur!

Mokume-Gane - die Jahrhunderte alte Schmiedekunst aus Japan – wird in unserer Pforzheimer Trauringmanufaktur von unseren jungen Goldschmiedemeisterinnen u. –gesellen mit Begeisterung gepflegt.

Immer neue Variationen werden von unserer staatlich geprüften Designerin mit ihrem Team kreiert und in stundenlangen Glüh-, Schweiß- u. Schmiedevorgängen umgesetzt.

Besonders faszinierend ist das Tordieren, wie die folgende kurze Schau der einzelnen Arbeitsschritte zeigt:


 Weitere Mokume-Gane Modelle            >>Video neu starten

 

>>Direkt von PM-Design ab 698,-€

 
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter

Hunderte weitere Trau- und Eheringe in Weiß- oder Gelbgold, Bicolor, Palladium oder Platin finden Sie hier

Bei der Stein-Anordnung auf den abgebildeten Ringen handelt es
sich nur um Vorschläge.

Wo und wieviel Brillanten eingefasst werden, bestimmen Sie!

Mokume-Gane – die Jahrhunderte alte Schmiedekunst aus Japan

wird in der Pforzheimer Trauringmanufaktur von unseren jungen Goldschmiedemeisterinnen u. –gesellen mit Begeisterung gepflegt. Übersetzt bedeutet der Begriff Mokume Gane: „Holzmaserung in Metall“.

Innerhalb von 5 Jahren sind wir zu einem führenden Hersteller von Mokume-Gane-Trau- und Eheringen aufgestiegen.

Immer neue Trauring und Ehering-Variationen werden von unserer staatlich geprüften Designerin mit ihrem Team kreiert und in stundenlangen Glüh-, Schweiß- u. Schmiedevorgängen umgesetzt.

Wichtig : Ihre Ehe- bzw.  Trauringe werden bei uns aus einem Metallblock parallel gearbeitet, damit trotz der individuellen Musterungen und Farbkombinationen  eine weitgehende Ähnlichkeit des Trauringpaares entsteht.

Mokume-Gane ist mit den klassischen Goldschmiedetechniken nicht vergleichbar.

Nur ganz wenige Goldschmiede in Deutschland beherrschen diese alte Schmiedekunst.

Besonders faszinierend ist das Tordieren: zunächst schweißen unsere Goldschmiede-Spezialisten verschiedenfarbige Edelmetall-Bleche zu einem Goldbarren zusammen. Dieser Goldbarren wird in einen Schraubstock gespannt und mit dem „Schraubkloben“ gedreht bzw. t o r d i e r t   und   z w i s c h e n g e g l ü h t. Nach dem Zwischenglühen erfolgt eine erneute stärkere Tordierung. Sodann bearbeiten unsere Goldschmiedemeisterinnen und Goldschmiede mit dem Hammer: sie schmieden nach alter Handwerkstradition einen verdichteten Barren und walzen ihn anschließend auf unserer Goldschmiede-Walze.

Sodann wird der geschmiedete und gewalzte Barren in eine Ring-Biegezange eingespannt und so lange bearbeitet, bis ein fertig gebogener Grundring entstanden ist. Dieser Grundring wird anschließend in die vom Kunden gewünschte Form gebracht, zum Beispiel innen und außen bombiert (abgerundet) oder mit einer Kehle an der Oberfläche oder oben stark gewölbt usw.: nahezu jeder Formenwunsch für Ihre Trau- bzw. Eheringe kann von unseren Goldschmieden erfüllt werden!

Das Ergebnis sind immer individuelle außergewöhnliche, unvergleichliche Ehe- und Trauringe, die es in genau gleicher Ausführung auf der ganzen Welt nicht mehr gibt!

Zurück zur Startseite

 * Stückpreis zum tagesaktuellen Edelmetallpreis ohne Steinbesatz