Jeweils auch in Rotgold oder Palladium-Weißgold lieferbar.
Bicolor
bedeutet zweifarbig. Bei den Legierungen bezeichnet man auch 3-farbige bzw. mehrfarbige Ringe mit Bi-Color.
Bicolor-Trauringe erfreuen sich seit Jahren steigender Beliebtheit, auch wenn die Männer bei der Auswahl nicht immer gleich begeistert sind; das ändert sich jedoch oft, wenn sie Bicolor-Ringe zur Anprobe am Finger haben und sich durch die interessante Wirkung der verschiedenen Farben begeistern lassen.
Wir bieten Ihnen ein breitgefächertes Angebot der verschiedensten Variationen und Farbzusammenstellungen. Unsere Bicolor-Trauringkollektion ist so umfangreich, dass für jeden Geschmack etwas Passendes gefunden werden kann. Sollten Sie aber andere Wünsche bezüglich der Breiten und Steinbesätze haben, wenden Sie sich an unser Fachpersonal – wir beraten Sie gern!
Trauring Trauringe Elba I Eheringe Verlobungsringe Ringe Diamantringe Antragsringe Brillantringe
Elba I
ab 649.00€*
>> Beschreibung
Trauring Trauringe Graz II Eheringe Verlobungsringe Ringe Diamantringe Antragsringe Brillantringe
Graz II
ab 650.00€*
>> Beschreibung
 
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter
Warum sind Bicolor-Eheringe teurer als einfarbige Eheringe?
Weil die Herstellung mehr Arbeit erfordert:
Zwei- oder mehrere Ringe müssen zusammengefügt werden, z.B. ein Weißgold-Ring mit einem Gelbgold-Ring, evtl. noch einem Rotgoldring usw. Wenn die Ringe alle parallel neben einander angebracht werden, so ist das kein Problem, auch wenn die Einzelringe verschiedene Breiten haben. Schwierig wird es erst bei Ringen, die diagonal verlaufen, so dass der Verlauf der zusammen zufügenden Ringe 100%-ig passgenau sein muss.
Inzwischen ist das Zusammenfügen durch die relativ neue Sintertechnik (auch Diffusionsschweißen genannt) wesentlich vereinfacht.

Diese funktioniert wie folgt:
Die Ringrohlinge werden auf ca. 750° C erhitzt und gleichzeitig mit einem sehr starken Druck aneinander gepresst. Für ein optimales Sinter-Ergebnis ist das Zusammenspiel der Schweißtemperatur, des Anpressdruckes und der Schweißzeit entscheidend. Dieser Prozess muss genau abgestimmt sein auf die einzelnen Legierungsbestandteile.
Diese neue Verfahrenstechnik hat sehr wichtige Vorteile, die für unsere Trauringherstellung unverzichtbar geworden sind:
  • Spannungsarm
  • Porenarm
  • Fugenlos
  • Ohne Schweißzusätze
Unsere Bicolor-Ringe werden unter Vakuum- und Schutzgasatmosphäre gesintert, damit die Schweißflächen oxidationsfrei bleiben.
Gern können Sie die Bicolor-Ringe unserer Kollektion unverbindlich besichtigt.
Wenn Sie jedoch eigene Ideen haben – z.B. spezielle Breiten oder Verläufe – so sind unsere Designerinnen und Goldschmiedemeisterinnen gern bereit, mit Ihnen zusammen in unserem Creativ-Zentrum Skizzen und danach anschließend Muster zu gestalten;
denn wir sind schließlich die PFORZHEIMER TRAURING MANUFAKTUR!
Zurück zur Startseite

 * Stückpreis zum tagesaktuellen Edelmetallpreis ohne Steinbesatz