Edelmetallmarkt 

Die Preise von Edelmetallen wie Gold und Platin werden weltweit bei den Börsen notiert.

Der Goldpreis lag im August 2006 um 10 Euro per Gramm, der Platinpreis um 20 Euro.  

Unterschiedlich sind vor allem die Verarbeitungs- sowie die Legierungskosten. Um zum Beispiel aus weichem Feingold das widerstandsfähigere 585 Gold oder 750 Gold herzustellen, ist das Zusammenschmelzen (Legieren) von verschiedenen Materialien erforderlich. Dies erfolgt unter strengen Sicherheitsbedingungen in Scheideanstalten... und kostet natürlich Geld!

Anders gesagt: Der Preis für legiertes Gold kann nicht mit dem Feingoldpreis gleichgesetzt werden! 

Doch zurück zum Feingold:

Aktuell bewegt sich der Goldpreis zwischen 38 und 40 Euro per Gramm = Steigerung von rund 300%;
der Platinpreis liegt zur Zeit bei sehr günstigen 37 - 39 Euro per Gramm = Steigerung von rund 95 %!

Natürlich besteht die Möglichkeit, dass sich Gold und Platin irgendwann auch wieder verbilligen. Aber Tatsache ist, dass die Edelmetallpreise in den letzten Jahrzehnten – nach gelegentlichen Kursschwankungen - immer weiter gestiegen sind. 


Bei Trauringen beispielsweise hat noch vor etwa 5 Jahren die Meinung vorgeherrscht, „Platinringe können sich nur Vermögende leisten“.

Allerdings hat Platin eine größere Dichte als Gold; das bedeutet, dass ein Platinring immer schwerer ist im Vergleich zu einem entsprechenden Goldring.


Doch zur Zeit kostet 1 Gramm Platin nur noch etwa gleich viel wie Gold, so dass Platin-Trauringe inzwischen auch für größere Bevölkerungsschichten erschwinglich sind.

Eine Sonderentwicklung war bei Palladium zu beobachten: als wir vor 10 Jahren Palladium-Trauringe am Markt einführten, kostete ein Gramm nur 3,50 Euro. Inzwischen ist der Preis um rund 500 %  auf zur Zeit rund 23,50 Euro gestiegen!

Zurück zur Startseite

 * Stückpreis zum tagesaktuellen Edelmetallpreis ohne Steinbesatz